Internationaler Handel - global versenden.

Schon immer gab es einen Austausch und Handel zwischen verschiedenen Ländern. In den letzten Jahrzehnten ist der globale Handel immer wichtiger geworden und unterliegt weiterhin einem stetigen Wachstum. Im Rahmen der immer weiterschreitenden Globalisierung wird es nun auch für Onlineshopper:innen leichter, Produkte von rund um den Globus zu sich nach Hause zu bestellen. So ist der internationale Handel aktuell auf einem seiner höchsten Stände aller Zeiten. Für Onlineshops ergeben sich dadurch mehr und mehr Möglichkeiten. Wenn Sie Ihre Produkte global versenden möchten, gibt es jedoch einige Dinge zu beachten.

Internationaler Versand

Der globale Handel im E Commerce.

Im Unterschied zum Handel innerhalb eines Landes bezeichnet der Internationale Handel (Außenhandel) den grenzüberschreitenden Austausch von Gütern und Dienstleistungen. Scheinbar unbemerkt nimmt der internationale Handel einen großen Einfluss auf unser alltägliches Leben: Wir konsumieren Lebensmittel (z. B. Bananen und Mangos), technische Geräte (z. B. Smartphones und Laptops) und auch Kleidung aus anderen Ländern. Internationaler Handel ermöglicht oft erst den Konsum dieser Produkte.

Auffällig ist, dass der globale Handel sozusagen zu einer internationalen Arbeitsteilung bzw. Spezialisierung führt. Daraus resultiert zudem eine größere Produktvielfalt in den einzelnen Ländern und eine Zufuhr von Rohstoffen. Der Austausch mit verschiedenen Staaten führt zudem zu neuen Innovationen und technischen Errungenschaften, die dadurch begünstigt werden.

Konsument:innen aus der ganzen Welt kaufen längst nicht nur in Onlineshops aus ihrem eigenen Land. Im Bereich des E Commerce ist der Firmenstandort eines Onlineshops zweitrangig und so ergeben sich immer mehr Möglichkeiten für den globalen Handel. Gleichzeitig erwarten Kund:innen nichtsdestotrotz schnelle und unkomplizierte Lieferungen - unabhängig davon, aus welchem Land die Ware geliefert wird. Um im globalen Handel bestehen zu können, sollten Sie als Onlinehändler:in also alles wissen über die verschiedenen Versandoptionen und Zollbestimmungen der jeweiligen Länder.

Global versenden

Herausforderungen im Internationalen Handel.

Als Herausforderungen ergeben sich für Onlinehändler im internationalen Handel des E Commerce zunächst individuelle Regeln bezüglich des Zolls und der Einfuhrabgaben in jedem Land. Darüber hinaus haben auch die Versanddienstleister eigene Anforderungen und Versandbedingungen. So steht man als Händler:in vor dem Problem, sicher stellen zu müssen, dass die Kund:innen ihre Bestellungen trotz weiter Transportwege pünktlich erhalten und der internationale Versand von Paketen generell reibungslos verläuft.

Der Globale Handel - was ist zu beachten?

Sichere Verpackung im Internationalen Handel.

Wenn Sie Ihre Ware international versenden wollen, müssen Sie beachten, dass die Pakete noch größeren Beanspruchungen ausgesetzt sind als schon im nationalen Handel. Daher müssen Ihre Pakete besonders sicher verpackt werden. Außerdem müssen internationale Bestimmungen beim Verpacken eingehalten werden.

- Sicherstellung stabiler Versandkartons. Diese müssen einen Sturz aus 1,5 Metern Höhe überstehen.

- Füllung der Verpackung mit Füllmaterial (z. B. Schaumstoff, Luftpolsterfolie, Styropor)

- Verstärkung der Kanten und Öffnungen mit zusätzlichem Klebeband

- Keine Verwendung von Zeitungspapier als Füllmaterial, falls Zensurbestimmungen bestehen.

Beachtung der landestypischen Adressierungen.

Damit Pakete im internationalen Versand korrekt und schnellstmöglich zugestellt werden können, muss die korrekte landestypische Adressierung beachtet werden. Diese kann je nach Land variieren. Im Vorhinein müssen Sie sich also genau informiere, was bei der Adressierung in einigen Ländern beachtet werden muss. Wenn das Paket über die EU hinaus versendet werden soll, sollten zudem die E-Mail-Adresse und Telefonnummer des Kunden auf dem Versandetikett angegeben sein, damit die Chance einer erfolgreichen Zustellung gesteigert wird.

Versandoptionen im Internationalen Versand.

Bei der Auswahl der verschiedenen Optionen für den internationalen Versand von Paketen spielen vor allem der Preis, die Lieferzeiten und Lieferbedingungen eine wichtige Rolle. Erkundigungen über durchschnittliche Lieferzeiten sollten eingeholt und an deine Kunden weitergegeben werden. Im Allgemeinen sind Express-Netze (z. B. DHL Express, UPS) schneller als Postnetze (z. B. Deutsche Post), weshalb diese Möglichkeit für Kunden gegen einen Aufpreis angeboten werden sollte.

Verbotene Güter im Internationalen Versand.

Als Onlinehändler können Sie nicht alle Waren international versenden, je nach Bestimmungsland und geltenden Gesetzen und Vorschriften sind bestimmte Produkte nicht erlaubt oder es sind entsprechende Genehmigungen erforderlich. Jedes Land und jeder KEP Dienstleister hat dafür seine eigenen Regeln, an die man sich halten sollte, um hohe Strafzahlungen zu vermeiden. Meist nicht (oder nur mit Genehmigungen und zusätzlichen Zahlungen) erlaubt sind unter anderem: Spraydosen, Alkoholische Getränke, Benzin oder Öl, Nagellacke und Parfum, Feuerlöscher, Lottoscheine, Rohdiamanten, beschädigte Batterien etc.

Global versenden mit der richtigen Versandversicherung.

Beim Versand von Waren mit hohem Wert ist es ratsam, eine Versandversicherung abzuschließen. Pakete im internationalen Versand gehen häufiger verloren als innerhalb Deutschlands, weswegen Sie Ihre Pakete unbedingt gegen Verlust oder Beschädigung versichern lassen sollten.

Zollbestimmungen im Globalen Handel.

Beim Versand außerhalb der EU ist der Zoll nicht zu umgehen, weshalb die Zollformulare immer vollständig und korrekt ausgefüllt werden sollten. Anderenfalls kann der Fall eintreten, dass die Sendung nicht zugestellt werden kann. Beim jeweiligen Versanddienstleister oder beim Zoll können ausführliche Informationen zu den jeweiligen Formularen eingehen werden.

Folgende Zollformulare gibt es:

Handelsrechnung (Commercial Invoice)

Hierbei handelt es sich um ein Ausfuhrdokument, das jeder kommerziellen Sendung außerhalb der EU beigefügt werden muss. In der Handelsrechnung sind Informationen über den Absender, die Versandvorkehrungen und die zu transportierende Ware enthalten. Am besten wird sie zweimal an der Außenseite der Verpackung angebracht und ein drittes Mal im Inneren des Pakets.

Zollinhaltserklärung (CN22/CN23)

Postunternehmen verwenden diese für den Versand außerhalb der EU. Außen an der Verpackung als Aufkleber oder Formular sollte die Zollinhaltserklärung angebracht werden. Die Zollinhaltserklärung CN22 wird für Briefe und Päckchen bis zu einem Wert von 350€ verwendet. Darüber hinaus und für Pakete im Allgemeinen wird die Zollinhaltserklärung CN23 genutzt. Diese ist ausführlicher und es werden zwei Exemplare davon hinzugefügt. Das eine kommt in eine transparente Hülle außen an die Verpackung, das andere wird ins Innere des Pakets gelegt.

Paketkarte CP71

Dieses Formular ist ein verpflichtendes Begleitdokument der Zollinhaltskarte CN23 und fungiert als Adresskarte. Dieses Dokument wird sichtbar in den transparenten Umschlag gelegt.

Ursprungszeugnis (Certificate of Origin)

Mit diesem Dokument wird die Herkunft des Produktes angegeben. Hiermit wird also ausgewiesen, in welchem Land das Produkt hergestellt wurde.

Ein Paket, das international versendet wird, sollte mit einer CN22- oder CN23-Zollinhaltserklärung, einer Handelsrechnung, der CP71-Paketkarte und gegebenenfalls mit einem Certificate of Origin versehen werden.

Internationale Handelsklauseln - Incoterms.

Incoterms (International Commercial Terms) sind standardisierte internationale Abkommen über den Transport von Gütern. Mit diesen internationalen Handelsklauseln wird automatisch geregelt, welcher Vertragspartner für Versandkosten, Versicherungskosten, Einfuhrkosten und Zollkosten verantwortlich ist. Diese Incoterms werden alle 10 Jahre aktualisiert, der aktuelle Stand ist vom 01. Januar 2020.

Versandkosten beim Internationalen Versand.

Die Versandkosten von internationalen Paketen hängen von einigen Faktoren ab: dem Verpackungsmaterial, den Versandkosten entsprechend des Gewichts und der Größe des Pakets und dem Bestimmungsort, den Kosten für die Sendungsbearbeitung, den Zollgebühren (je nach gewähltem Incoterm) und den Zuschlägen (bei Inseln oder abgelegenen Gebieten).

Weltweites Retourenmanagement.

Auch im globalen Handel bleibt ein gut organisiertes Retourenmanagement natürlich nicht aus. Im weltweiten Handel gibt es für die Retoure drei Möglichkeiten:

  1. Die Retoure kehrt zum lokalen Partner zurück

  2. Es erflogt die Zusammenarbeit mit einem internationalen Logistikunternehmen

  3. Man greift auf internationale Retourenlösungen zurück.

Globaler Handel leicht gemacht mit dem richtigen Fulfillment Partner!

Der Globale Handel bietet für den E Commerce unerschöpfliche Möglichkeiten. Zudem wird der Kreis der potentiellen Kund:innen größer und größer. Allerdings müssen hierbei noch mehr Formalien berücksichtigt werden als im nationalen Versand. Um den Überblick zu behalten, sollten Sie sich einen starken Fulfillment Dienstleisteran Ihre Seite holen, der Sie in jedem Schritt unterstützt.

Globaler Handel

Global versenden mit warespace.

  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis