Auf der Suche nach einem Fulfillment Dienstleister?

Screenshot Dashboard.png
Logistik Software - Dashboard

Der englische Begriff Fulfillment (= Erfüllung) findet insbesondere im E-Commerce seinen Gebrauch und bezeichnet die logistische Auftragsabwicklung, die ein Unternehmen oder ein Dienstleister übernimmt, und umfasst alle Schritte zwischen dem Eingang einer Bestellung bis zum Empfang der Ware beim Endempfänger. Hierzu gehören folgende Schritte:

Lagerung

Kommissionierung

Verpackung

Versand

Track & Trace

Retoure

Fulfillment ist ein bedeutender Teil der Kontraktlogistik. Kontraktlogistik beschreibt die vertraglich geregelte Zusammenarbeit zwischen einem Verkäufer von Produkten (bspw. E-Commerce Händler) und einem Logistik- oder Fulfillmentdienstleister. Der jeweilige Dienstleister führt die logistikspezifischen Aufgaben im Auftrag des Verkäufers aus. Typischerweise hat die Zusammenarbeit zwischen den beiden Parteien eine langfristige Ausrichtung, was unter anderem ermöglicht, insbesondere komplexe Aufträge mit einem hohen Individualisierungsgrad auszuführen. Sie sind auf der Suche nach einem Fulfillment Dienstleister? Wir erklären Ihnen gerne noch einmal die verschiedenen Fulfillment-Schritte.

Erklärung der Fulfillment-Schritte:

shutterstock_105075548.jpg

Lagerung

Es gibt verschiedene Arten der Lagerung, die maßgeblich vom Warentyp abhängig sind. Dazu gehören Hochregalläger, Blockläger und Zollläger, die immer auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt sind. Bei Gefahrstoffen muss zum Beispiel ein Lager benutzt werden, welches eine entsprechende Zertifizierung aufweist. Auch bei Lebensmitteln oder lebensmittelnahen Waren gibt es spezielle Anforderungen. Damit die Qualität der Lebensmittel nicht leidet, wird oft ein temperaturgeführtes Lager benötigt.

shutterstock_1562037631.jpg

Kommissionierung

Bei der Kommissionierung werden basierend auf Bestellaufträgen einzelne oder eine Gruppe von Waren zusammengestellt und zum Versand bereit gemacht. Im Allgemeinen spricht man von zwei verschiedenen Arten der Kommissionierung. Einstufige Kommissionierung bedeutet, dass alle Kundenaufträge individuell kommissioniert werden. Zweistufige Kommissionierung bezeichnet ein Verfahren, bei dem zahlreiche Aufträge zu einem Gesamtauftrag gebündelt werden, bevor die Waren dann anschließend gepackt werden.

shutterstock_1462729358.jpg

Verpackung

Drei Hauptaspekte sollen mit der richtigen Verpackung der Ware erreicht werden. Als erstes ist die Transportsicherung zu nennen. Die Ware muss transportsicher verpackt werden, sodass der oder die Empfänger:in die Ware schadenfrei erhält. Zweitens kann auch das Branding eine große Rolle spielen: Mit gebrandetem Verpackungsmaterial kann der Auftraggeber seine Markenbekanntheit erhöhen und seinen Kunden länger an das Unternehmen binden. Die letzte Hauptfunktion der Verpackung ist die Umweltverträglichkeit. Mit einer biologisch abbaubaren Verpackung oder einer Mehrwegverpackung können Umweltkosten gesenkt werden.

 

Nutzen Sie unseren kostenlosen Preisrechner, um Ihre Fulfillmentkosten abschätzen zu können.

shutterstock_1162661311.jpg

Versand

Der Versand beschreibt den Prozess, bei dem die richtige Ware, in der richtigen Menge, zur richtigen Zeit, in der richtigen Qualität am richtigen Ort angeliefert wird. Die wohl gängigste Variante im Bereich des Fulfillments ist der Versand der Ware über KEP-Dienstleister. KEP steht für "Kurier-Express-Paket-Dienst". Eine weitere Methode ist die Zustellung der Ware über eine Spedition, welche die Ware als Stückgut, also auf Palette, zustellt. Warespace bietet seinen Kunden alle gängigen KEP-Dienstleister an und arbeitet im Bereich des Stückguts eng mit der Cargoline GmbH sowie mit der Cargoboard GmbH & Co. KG zusammen, Deutschlands Nummer 1 im Stückgutversand. 

Track-Trace-scaled_ufhsts8c.webp

Track & Trace

Bei diesem digitalen Verfahren wird der Status eines Produkts erfasst. Dies kann über die komplette “Supply-Chain” hinweg erfolgen, aber auch auf Seiten eines B2C, B2B oder C2C Endempfängers ab Auslösung der Bestellung bis hin zum Empfang der Ware. 

Bei dem Prozess wird einem Artikel eine Identifikationsnummer zugeordnet, bestimmte Stationen der Wertschöpfungs- und/oder Lieferkette des jeweiligen Artikels werden erfasst und in einer Berichterstattung zusammengefasst. Im aWARE-System von warespace werden unabhängig vom Transportanbieter alle Prozessschritte live verfolgt und dargestellt. 

rosebox-BFdSCxmqvYc-unsplash_kllgfm8y.webp

Retoure

Im Bereich des Fulfillments ist das Retourenmanagement von essenzieller Bedeutung. Der Auftraggeber definiert mit dem Fulfillmentprovider Schritte, die bei einem Retourefall durchgeführt werden. Der Fulfillmentprovider sorgt sich im Namen des Auftraggebers um die erfolgreiche Abholung und Weiterverarbeitung der Ware. Je nach Absprache prüft der Dienstleister die Ware auf Schäden und entscheidet, ob die Ware entsorgt werden muss oder ob sie weiterverkauft werden kann. Die Kunden von warespace profitieren von einem Retourenportal, in welchem Empfänger aktiv Einfluss auf die Logistikkette nehmen und somit Rücksendungen beauftragen und Label erzeugen können. 

 

Jetzt Newsletter abonnieren und nichts verpassen!